02206 - 608 55 25 | Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8.00 - 18.00 Uhr und Sa.: 8.00 - 13.00 Uhr

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bodenfliesen

Die Entscheidung, welcher Bodenbelag jetzt in Frage kommt, ist nicht immer die einfachste. Parkett, Fliesen oder Teppich? Hier gibt es nahezu unzählige Möglichkeiten, und jede hat ihre Vor- und Nachteile. Bodenfliesen stellen aber immer noch eine der beliebtesten dar. Besonders dort, wo der Fußboden besonders stark beansprucht wird. Sie glänzen vor allem durch ihre Robustheit und Langlebigkeit. Doch der wohl entscheidendste Vorteil liegt darin, das sie es nicht zulassen, das Wasser in die Böden kommt. Bodenfliesen können sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich genutzt werden. Besonders durch frostsichere Außenfliesen stellen Fliesen ein besonderen Bodenbelag dar, da sie selbst auch härtere Wintertemperaturen standhalten. Egal ob in Neubauten oder im renovierten Altbau, grade in Bereichen wo viel Feuchtigkeit herrscht, sind Fliesen seit jeher der am besten geeignete Baustoff. Fliesen stellen außerdem ein zeitloses und modernes Gestaltungselement. Die Designs und auch die Herstellungsweise heutzutage haben sich erstaunlich weiterentwickelt, so ist nicht nur die Auswahl nahezu überwältigend, sondern auch die Qualität und die Quantität. Heutzutage gibt es sie in etlichen Farben, Formen und Designs, sodass es für jeden Geschmack die passende Fliese gibt.

Bodenfliesen machen den Unterschied

Da Bodenfliesen einer starken Belastung ausgesetzt werden, sind sie von den Herstellern mit Abriebgruppen gekennzeichnet. Diese erleichtert auch unerfahrenen Fliesenkäufern die Auswahl, welche Fliese die richtige ist. Abriebgruppen I-III eignen sich zum Beispiel für leichte bis mittlere Beanspruchung und darunter zählen die unter anderen die glasierten Steinzeugfliesen. Für den normalen Gebrauch werden Abriebgruppe IV gewählt, da diese auch extremen Belastungen standhalten, dazu fällt meistens die unglasierte Steinzeugfliese. Des weiteren gibt es spezielle Feinsteinzeugfliesen, die sogar mit einer Abriebgruppe von 5 erhältlich sind. Diese werden jedoch hauptsächlich in gewerblichen Bereichen benutzt. Zur Übersicht hier nochmal die Abriebgruppen zusammengefasst:

Abriebgruppe I: Fliesen für geringe Beanspruchung, für Räume mit niedriger Bodenbelastung. Zum Beispiel im Schlaf- oder Badezimmer, in denen überwiegend barfuß, auf Socken oder Hausschuhen getragen werden.

Abriebgruppe II: Fliesen für leichte Beanspruchung, für Räume mit leichter Bodenbelastung. Zum Beispiel Schlaf- oder Wohnzimmer. Für den Eingangsbereich, Küchen, Treppen oder Außenbereiche sind sie jedoch nicht geeignget.

Abriebgruppe III: Fliesen für mittlere Beanspruchung, für Räume mit mittlerer Bodenbelastung. Diese Gruppe ist für alle Bereiche geeignet, außer für Küchen.

Abriebgruppe IV: Fliesen für starke Beanspruchung, für Räume mit starker Bodenbelastung. Zum Beispiel für Eingangsbereiche, Terrassen, Küchen, Büros und andere Räume mit starkem Publikumsverkehr.

Abriebgruppe V: Fliesen für sehr starke Beanspruchung, für Räume mit sehr starker Bodenbelastung. Zum Beispiel für Eingangshallen von Restaurants, Hotels, Banken oder ähnlichen Bereichen mit sehr starken Publikumsverkehr. Für den privaten Gebrauch ist diese Abriebsgruppe nicht erforderlich.

27 Artikel

In absteigender Reihenfolge

27 Artikel

In absteigender Reihenfolge